Software - Funktionsumfang Gebäudeautomation

    Gebäudeautomation Zentrale

    XMP-BABYLON ist ein leistungsfähiges und hochparametrierbares Leitsystem für das technische und infrastrukturelle Gebäudemanagement.


    Leistungsmerkmale XMP-BABYLON:

    • Entwickelt für Windows XP, Windows 2003, Windows 7, Windows 2008 R2
    • Mehrplatzfähigkeit und Netzwerk-Unterstützung über TCP/IP und UDP/IP
    • Telegrammverschlüsselung mit 256-Bit Blowfish- oder AES-Algorithmus
    • Onlineüberwachung aller Endgeräte
    • Maximal 2048 Türkontroller mit bis zu 8 Kartenlesern je System
    • Maximal 500.000 Ausweise je Türkontroller (Offline)
    • Systemweite Doppelzutrittssperre über alle Türkontroller über direkte interne Verbindung
    • Aufzugsteuerung mit Berechtigungsprüfung für max. 192 Stockwerke
    • Bis zu 64 mögliche Bedienplätze je System
    • Bis zu 64 zusätzliche Grafik-Bedienplätze je System
    • Bis zu 66 Temporärprofile je Karteninhaber
    • Filialsoftware für max. 128 eigenständige XMP-BABYLON-Systeme zum direkten Austausch von Datenbankänderungen und neuen Logbucheinträgen
    • Optional Erhöhung der Betriebssicherheit durch redundantes XMP-BABYLON-System
    • 64 offene Software-Schnittstellen zur Kommunikation mit Fremdsystemen (SAP® R/3® HR u.a. über TCP/IP)
    • Integration von Überwachungs- und Steuerfunktionen in die Gebäudeautomation
    • Unbegrenzte Anzahl von Grafiken zur Alarm- und Prozess- Visualisierung
    • Video-Logbuch
    • Integration von digitalen Bildaufzeichnungssystemen wie Bosch® VMR, Geutebrück® GeViScope, NiceVision®, Dallmeier electronic®, NETAVIS®, HeiTel®
    • Erweiterung um XMP-BABYLON Zeitwirtschaft
    • Wächterrundgang zur Überwachung eindeutiger Kontrollpunkte für das Wachpersonal
    • Alarmweiterleitung über E-Mail oder SMS
    • Anbindung von Schlüsselausgabemodulen
    • Software-Schnittstelle zur Meldung von XMP-BABYLON-Alarmen an externe CCTV-Systeme
    • Kontaminationsüberwachung in der Pharmaindustrie zur zeitlichen Sperrung von Zutrittszonen
    • Software zum Export von Alarm- und Ereignis-Logbüchern sowie Ausweisdaten in eine SQL-Datenbank
    • Integration von externen Systemen über OPC-Server / OPC-Client
    • Workflow
    • Integrierter SNMP-Server
    • Besucheranmeldung auch über WEB-Interface


    GA Software

    Leistungsmerkmale Gebäudeautomation:

    • Unbegrenzte Anzahl dynamischer Grafiken
    • Integrierte Datenbank mit kurzen Zugriffszeiten
    • Zeit- oder reaktionsabhängiger Upload/Download von/zu den Unterstationen
    • Alle Grundprogramme der Gebäudeautomation gemäß VDI3814 sind ohne Mehrkosten integriert.


    Ein Datenpunkt bzw. der zugehörige Datenpunktname ist eine für das System eindeutig festgelegte Größe. Die Datenpunktdefinition erfolgt über drei Bildschirmseiten. Jeder Datenpunktname kann nur einmal vergeben werden. Er kann auch in anderen Unterprogrammen (z.B. Zeitplänen, Routinen) verwendet werden.


    XMP-BABYLON ermöglicht auch die Verwendung von Datenpunkten, die mit einem Planungs-Tool wie zum Beispiel Tric® ST generiert wurden.




    Prozessgrafiken sollen eine komprimierte, anschauliche Abbildung komplexer Zusammenhänge liefern.

    Grafische Darstellungen innerhalb eines Gebäudeautomationssystems sind darüber hinaus unter dem Aspekt der Hilfestellung für den Benutzer zu beurteilen. Eine optimale Visualisierung betriebstechnischer Prozesse kann die Reaktion auf Störungen im System merkbar beschleunigen.


    XMP-BABYLON bietet eine vollgrafische Benutzeroberfläche zur Interaktion mit allen angeschlossenen betriebstechnischen Einrichtungen. Neben der Visualisierung der Datenpunkte sämtlicher Unterstationen besteht auch die Möglichkeit, virtuelle Datenpunkte anzuzeigen. Alle Daten, Trenddiagramme und Zustände der auf dem Bildschirm dargestellten Datenpunkte werden ständig aktualisiert. Mit Hilfe von Leitrechnerroutinen können selbst komplexe Zusammenhänge dargestellt werden.

    Im Falle eines Ereignisses in den betriebstechnischen Anlagen kann das zugeordnete Anlagenbild automatisch aufgeschaltet werden. Darüber hinaus lassen sich die Anlagenbilder zur leichteren Bearbeitung und effektiveren Analyse mit Hilfe sogenannter Grafik-Hotkeys verketten.



    Die Software Tric® wird von der Firma Mervisoft hergestellt und vertrieben. Sie wird derzeit von zahlreichen Ingenieurbüros in Deutschland als Planungshilfe eingesetzt.

    Tric® ist ein Aufsatz für ein CAD-Programm und dient der Erstellung von Regelschemata gemäß VDI 3814 / Blatt 4. Gleichzeitig werden Datenpunktlisten, Kabellisten, Feldgerätelisten, Pritschenbelegungen etc. erzeugt.

    Mit den von Tric® generierten Datenbanken werden die folgenden Aufgaben in XMP-BABYLON automatisch nach vorgegebenem Muster bearbeitet:


    • Generierung von ViPS-Programmen
    • Belegung der Unterstationen
    • Generierung der Bedieneradresse
    • Generierung von Informationstexten
    • Generierung von Zustandstexten
    • Erstellung des Massengerüsts für die Unterstationshardware
    • Erstellung der Funktionsbeschreibung

    Die Vorteile des Einsatzes der Software Tric® sind:


    • Zeitersparnis bei der Datenpunktgenerierung
    • Zeitersparnis bei Angebotserstellung und Dokumentation
    • Vermeidung von Eingabefehler, damit Zeitersparnis auch bei der Inbetriebnahme
    • Nachträglich können weitere Anlagen eingefügt werden


Produktdatenblätter

EQ-Zert
RoHS
UL-listed
VDE
CE
MIG